AKTUELL

REKTORIN: „BESTE GROSSE PAUSE

Joris beschert Oberschule Haren unvergesslichen Moment

Haren. Große Pause einmal anders: Auf dem Schulhof der Oberschule Haren ist am Freitagmorgen der Sänger Joris aufgetreten. Schüler und Lehrer erlebten einen unvergesslichen Moment.

Sänger Joris begeisterte am Freitagmorgen die Schüler der Oberschule Haren. Foto: Werner Scholz

Offiziell ging es erst um halb zehn los, doch viele Schüler waren schon eher dort. Auf dem Pausenhof probte die Band, auf den Schulfluren sammelten sich die Schüler. An Unterricht war nicht zu denken, Mathe und Physik konnten die Schüler nicht auf ihren Stühlen halten. „Wir sind alle ziemlich aufgeregt“, sagte Schulleiterin Renate Albers-Stahl im Vorfeld. Sie freute sich riesig über den Auftritt des Sängers Joris. „Die Schüler haben alles dafür getan, dass er zu uns nach Haren kommt“, sagte die 51-Jährige. Der Aufwand sei wirklich enorm gewesen. Schüler sind von Haustür zu Haustür gegangen und haben Flyer verteilt, Familien saßen zusammen im Wohnzimmer und haben abgestimmt. Auch die Vorbereitungen waren nicht gerade gering. Seit Donnerstagmittag wurde die Bühne aufgebaut, das Licht und der Ton eingestellt. Um 22 Uhr waren sie damit fertig. Am frühen Freitagmorgen kam dann Joris. Zusammen mit seiner Band reiste er in einem Tourbus an. AnzeigeAnzeige Joris ist kein Morgenmensch Pünktlich zum Pausenklingeln gegen halb zehn ging es los. „Ich war nie gut im Frühaufstehen“, begrüßte er die Schüler. Das sei normalerweise nicht seine Zeit, aber er freue sich in Haren zu sein. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten ging die Freude auch auf das Publikum über. Die Sonne kam durch und die Stimmung wurde immer besser. „Ich mag seine Stimme total“, sagte die 16-jährige Michelle Kirchhoff. Ihr gefalle seine ruhige und nicht aufgedrehte Musik gut. Joris kam aber nicht nur bei den weiblichen Zuhörern gut an, sondern auch bei den männlichen. Der elfjährige Maik Dubs ist ein großer Fan des Musikers, er habe alle CD‘s von Joris zuhause. Nicht nur die Schüler der Oberschule und des anliegenden Gymnasiums wippten mit, auch die Lehrer waren begeistert. Rita Wösten hatte eigentlich Urlaub, ist aber extra für Joris zur Arbeit gekommen. „Ich hab ihn schon mal live gesehen und finde seine Musik und seine Texte super“, sagte die 40-Jährige. Konzert gewonnen Dass Joris überhaupt nach Haren kam, liegt an Antenne Niedersachsen. Der Radiosender hatte in diesem Jahr erneut die Aktion „Stars for Free on Tour“ ausgeschrieben. Dabei konnten sich Schulen aus Niedersachsen für das Gratis-Konzert bewerben. Am Ende entschied eine Internetabstimmung, die nur knapp zugunsten der Oberschule Haren ausging. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) aus Gifhorn hatte nur 191 Stimmen weniger. Während des Konzertes wurde Joris politisch. Er ging auf die aktuelle Flüchtlingsbewegung ein und sagte: „Habt keine Angst vor Flüchtlingen!“. Das seien in der Regel liebe Menschen, die nur auf der Suche nach Schutz sind. Nach etwa einer halben Stunde war der Auftritt vorbei. Den krönenden Abschluss lieferte sein wohl bekanntestes Lied: „Herz über Kopf“. Die Hände gingen noch einmal nach oben und fast jeder konnte den Text mitsingen. Danach gingen die Schüler und Lehrer zurück in die Klassenzimmer. „Das war die beste große Pause, die wir je hatten“, fasste Schulleiterin Albers-Stahl anschließend zusammen.

Quelle: Meppener Tagespost vom 02.09.2016

VERTRETUNGSPLAN
MITTEILUNGEN
Informationen zur Berufsvorbereitung 
und zu den Praktika findet
 man unter ANGEBOTE   
     

nachsitzen.pdf
16.03.2018
322 KB
    

 

           

 

           

BILDER